BSV 83 Langen

Vereinsgeschichte BSV Langen '83

(Satzung, Aufnahmeantrag und Email an Info@BSV-Langen-83.de)


Der Langener Bowlingsport-Verein trägt sein Gründungsjahr im Namen: Am 30.1.1983 gründeten engagierte Bowlingsportler in Langen einen neuen Verein. Alle Gründungsmitglieder waren bereits in anderen Vereinen sportlich und organisatorisch aktiv gewesen.

Wesentliches Gestaltungskriterium bei der Formulierung der Satzung war es, Kontinuität zu gewährleisten. So erhalten neue Mitglieder erst nach einem Jahr Mitgliedsschaft das aktive und erst nach zwei Jahren das passive Wahlrecht bei Vorstandswahlen.

Ausserdem stellt die Satzung sicher, dass der Verein organisatorisch auf das ursprüngliche Ziel, beschränkt bleibt, nämlich Heimat für genau einen Bowlingsport-Club zu sein. Eine Ausweitung auf andere Bahn- oder Sportarten oder eine Aufspaltung des Bowlingsport Clubs erfordert also immer eine Satzungsänderung mit entsprechend großen Mehrheiten.

Erster Präsident des Vereins war Karl-Heinz (Kalle) Herrmann. Anläßlich seines 70. Geburtstages im Jahr 2006 wurde er von der damaligen Vollversammlung einstimmig zum Ehrenmitlied ernannt.

Seit 1990 ist Hans-Joachim Schley Präsident des Vereins. Der aktuelle Vorstand wurde 2015 für eine 3-jährige Legislaturperiode gewählt.

Die Anzahl der Mitglieder schwankte über die Jahre zwischen 20 und 36. Zur Zeit (Anfang 2014) hat der Verein 21 Mitglieder.

In der Saison 2013/2014 stellte der Verein 3 Mannschaften in den Ligen der Hessischen Verbandsrunde. Die erste Mannschaft spielte in der Gruppenliga.

Die höchste Spielklasse, die eine Herren-Mannschaft des Vereins erreicht hat, war die Hessische Oberliga in der Saison 2009/2010. Wenn der Verein auch eine Damenmannschaft stellen konnte, war diese sehr erfolgreich. Bestes Ergebnis auch bei den Damen in der Saison 2009/2010 mit der Vizemeisterschaft in der Hessischen Oberliga.

Der Verein hat in seiner Geschichte etliche Hessenmeister gestellt. Zuletzt 2010 den Hessenmeister der Senioren und in 2012 und 2013 Hessenmeister der Versehrten.

Aufgrund dieser Hessischen Erfolge wurden mehrfach Vereinsvertreter des BSV Langen 83 zu Deutschen Meisterschaften entsand und brachten Deutsche Meisterschaftsmedaillen zurück. Bereits im Gründungsjahr gelang dies Manfred Heindl mit der Deutschen Meisterschaft der Versehrten. Zuletzt im Jahre 2012 holte Lydia Heck-Seipel eine Deutsche Meisterschaft der Versehrten Damen.

Der Verein hat zur Zeit einen Trainer mit B-Lizenz. Training findet für alle einmal wöchentlich Donnerstags ab 19:30 statt. Das Training verteilt sich in einem vierwöchentlichen Rhythmus so, dass abwechselnd in in Langen (Bowl for Fun), Dieburg (Pearl Bowling) und Darmstadt (Chaplin Bowlin) trainiert wird. (Der aktuelle Plan steht in der Seite mit den Terminen.) Darüber hinaus können individuelle Trainingseinheiten mit dem Trainer vereinbart werden.

Der Verein hat anläßlich seines 10-jährigen Bestehens das Langener Pfingstturnier ins Leben gerufen. Dieses Turnier wird seit 1993 ohne Unterbrechung jedes Jahr ausgetragen, jetzt in 2016 also bereits zum 24. Mal.

Ausserdem wird jedes Jahr eine Vereinsmeisterschaft ausgespielt, an der auch passive Mitglieder teilnehmen (passiv im Sinne der Satzung des DKB (Deutscher Kegler Bund), also Mitglieder, die nicht im Besitz eines Spielerpasses sind und somit keine Teilnahmeberechtigung für Meisterschaften und Ligen haben).
Impressum       Datenschutzerklärung       zurück zur Startseite        16.11.2019 01:01:04